Freies WLAN ausbauen

Die Eppsteiner Freien Demokraten fordern schon seit geraumer Zeit, dass das Angebot für freies WLAN in Eppstein deutlich ausgebaut wird. Die Fraktion der Liberalen hat deswegen für die Stadtverordnetenversammlung an diesem Donnerstag einen Antrag eingebracht, der den Ausbau des drahtlosen Internetzugangs an wichtigen Orten des öffentlichen Lebens in Eppstein fordert. Die Stadt Eppstein plant und verwirklicht derzeit auch schon einige „Hotspots“, insbesondere in der Eppsteiner Altstadt. Dieses Angebot möchten die Freien Demokraten deutlich ausbauen.

Zur Finanzierung des weiteren Ausbaus soll sich die Stadt Eppstein für ein Programm der Europäischen Union bewerben. Die Kommission der Europäischen Union plant derzeit eine Initiative zur Förderung von kostenlosen drahtlosen Internetzugängen. Bis 2019 sollen mit einem Förderprogramm in Höhe von 120 Millionen Euro die Installation moderner WLAN-Einrichtungen in der ganzen Europäischen Union in den Zentren des öffentlichen Lebens gefördert werden.

Durch das Förderprogramm sollen 6000 bis 8000 Projekte unterstützt werden. Die Europäische Union übernimmt die Kosten für Ausrüstung und Installation an den öffentlichen Plätzen. Der öffentliche Antragsteller für die Förderung muss allerdings die Netzanbindung und die Instandhaltung der Anlagen für mindestens drei Jahre übernehmen. Hierbei ist von geringen Kosten auszugehen. Die Eppsteiner Freien Demokraten fordern deswegen den Eppsteiner Magistrat auf, sich möglichst frühzeitig für das Programm zu bewerben.

Die Kommission geht davon aus, dass durch die Förderung von freien drahtlosen Internetzugängen Städte langfristig auch ermutigt werden, eigene digitale Dienste (z.B. elektronische Behördendienste) zu verwirklichen. Ein entsprechender Effekt wäre gerade auch bei der Eppsteiner Stadtverwaltung sehr zu begrüßen.

Marcel Wölfle


Neueste Nachrichten