Zukunft des Einzelhandelsangebots in Eppstein

Anlässlich der Schließung des Rewe-Marktes in Vockenhausen hat die FDP-Fraktion in der Eppsteiner Stadtverordnetenversammlung eine Anfrage an den Eppsteiner Magistrat zur Zukunft des Einzelhandelsgebots in Eppstein gerichtet.

Die Schließung ist für die Bewohner Vockenhausens, deren Einzelhandelsangebot erheblich eingeschränkt wird, bedauerlich. Aber auch für die Bürger in Ehlhalten, für die der Rewe-Markt in Vockenhausen die nächstgelegene Einkaufsmöglichkeit darstellt und die künftig noch weitere Wege in Kauf nehmen müssen. Ob ihre Kaufkraft in Eppstein bleibt, dürfte zumindest fraglich sein. Zumal der neue Edeka-Markt am Ostrand Eppsteins erst nächsten März öffnen dürfte. Bis dahin könnten sich viele Ehlhaltener zum Beispiel nach Niedernhausen orientiert haben.

Die FDP-Fraktion hat in diesem Zusammenhang folgende Fragen an den Magistrat gestellt:

  1. Sieht die Stadtverwaltung Handlungsmöglichkeiten, Rewe doch noch in Vockenhausen zu halten bzw. zeitnah wieder zurückzuholen?
  2. Befürchtet der Magistrat eine Sogwirkung durch den Rückzug des Rewe-Marktes auf weitere Einzelhandelsangebote in Vockenhausen? Wie tritt die Stadtverwaltung einer solchen Wirkung entgegen?
  3. Wurde Rewe gefragt, ob eine andere Fläche in Vockenhausen in Betracht kommen könnte? Wenn ja, welche wesentlichen Voraussetzungen hat Rewe dafür genannt?
  4. Ist die Stadtverwaltung noch im Gespräch mit Rewe oder hat Kontakt zu einem anderen Betreiber aufgenommen, um ihn für ein Engagement zu gewinnen?
  5. Hält der Magistrat im Hinblick auf die Planung der Ortsmitte in Vockenhausen die Ansiedlung eines Vollsortimenters an dieser Stelle für sinnvoll? Gab es für eine derartige Lösung im Magistrat bereits konkrete Überlegung oder gar Gespräche mit potentiellen Händlern?
  6. Ist der Stadtverwaltung bekannt, ob schon eine Nachnutzung für die derzeitige Rewe-Fläche feststeht? Ist die Stadt Eppstein bei der Suche eines Mieters/Pächters für die Immobilie involviert?

Der Magistrat hat die Anfrage inzwischen beantwortet und zudem mitgeteilt, dass Rewe in Niederhausen einen neuen Supermarkt bauen wird. Über unsere Anfrage und die Pläne in Niedernhausen hat das Höchster Kreisblatt berichtet.


Neueste Nachrichten

Wir benutzen zu statistischen Zwecken und um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern Cookies. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.

Den Datenschutzbeauftragten der FDP erreichen Sie unter datenschutz@fdp.de oder unter: Freie Demokratische Partei, Datenschutzbeauftragter, Reinhardtstraße 14, 10117 Berlin.